vorladen
nachrichten
Bürger-
meister
nachrichten
Luft-
chronik
nachrichten
1949 bis
heute
nachrichten
Archiv

  • Stadtgeschichte Schwentinental (Raisdorf / Klausdorf)

Bei der Stadt Schwentinental von Geschichte zu reden scheint auf den ersten Blick als etwas überflüssig, existiert sie doch erst seit dem 1. März 2008. darüber soll aber nicht vergessen werden, dass die beiden Gründergemeinden Klausdorf und Raisdorf auf eine Entstehungsgeschichte zurückblicken können, die noch vor der Gründung der Landeshauptstadt Kiel liegt.

Betrachtet man die Zeittafel genauer, dann fallen einem viele Parallelen zwischen den beiden Gemeinden auf. In der Entstehungszeit wurden die Orte durch das Kloster Preetz geprägt.

In der weiteren Entwicklung spiegelt sich der Zeitgeist wieder, Schulen werden gebaut, Sportvereine gegründet. Während des ersten und mit weitreichenden Konsequenzen im zweiten Weltkrieg geraten beide Orte in den Strudel der Weltgeschichte. Auch hier gibt es Opfer und Verfolgte. Der dörfliche Frieden ist dahin. Die Flüchtlingsströme als Kriegsfolge tun das Übrige, um die Orte nachhaltig zu verändern und in eine andere Richtung zu führen. Die Einwohnerzahl Raisdorfs steigt von um das Doppelte. Bei Kriegsende hatte Klausdorf 800 Einwohner, nur ein Jahr später waren es etwa 1800.

Heimatbund Schwentinental

Neben der Pflege und Förderung des Hei­matgedan­kens, der heute aktuel­ler denn je ist, liegt uns natür­lich die aktive Heimat­for­schung am Herzen, die Heraus­gabe relevan­ten Schrift­tums, die Pflege heimat­lichen Brauch­tums und nicht zuletzt die Bewah­rung unser Heimat durch Förderung des Umwelt­schutzes und des Natur­schutz­gedankens.

Zum Heimat­gedanken gehört auch die soziale Bindung zur Stadt und ihren Menschen, weshalb die För­derung des Gemein­schafts­lebens und das Angebot kultu­reller und sozialer Angebote im Verein einen hohen Stellen­wert einnimmt. 

Tel.: +49 (0) 4307 / 5580

SHHB-Homepage
Jahr Ereignisse Weltgeschehen
2014 Susanne Leyk wird erste Bürgermeisterin der Stadt Schwentinental (Entstanden durch die Fusion der Gemeinden Klausdorf und Raisdorf) Deutschland gewinnt die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien.
2012 Einweihung des Ev. Kindergartens am HAUS DER KIRCHE am Fernsichtweg  in Raisdorf. Joachim Gauck wird 11. Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
2011 Die Albert-Schweitzer-Realschule im OT Raisdorf wird in eine Gemeinschaftsschule umgewidmet. Das FIFA-Exekutivkomitee vergibt die Fußballweltmeisterschaft 2022 an den Golfstaat Katar.
2008 Am 1. März wird der neuen Gemeinde Schwentinental das Stadtrecht verliehen. Ab den 1.1.2008 übernimmt im Rahmen eines öffentlich-rechtlichen Vertrages die Verwaltung des Amtes Selent/Schlesen mit den Gemeinden Dobersdorf, Fargau-Pratjau, Lammershagen, Martensrade, Schlesen und Selent. Die Union für das Mittelmeer wird in Paris gegründet. Die Länder Malta und Zypern führen den Euro als offizielle Landeswährung ein. Damit gilt der Euro in 15 EU-Ländern als offizielle Währung.
2007 Die Gemeinden Raisdorf und Klausdorf beschließen zu fusionieren. Im Jahr 2008 soll so eine neue Gemeinde in Stadtgröße entstehen. Die neue Gemeinde heißt Schwentinental. Die Europäische Union verpflichtet sich verbindlich, den Ausstoß von Treibhausgasen bis 2020 um ein Fünftel im Vergleich zu 1990 zu verringern.
2005 Nach 125 Jahren und 16 Vorgängern, hat die Gemeinde Raisdorf zum ersten Male einen Bürgermeisterin. Die parteilose Kandidatin Susanne Leyk wurde 2004 von den Raisdorfer Bürgern direkt gewählt.   Angela Merkel wird Deutsche Bundeskanzlerin.
2004 Im November / Dezember 2004 wird das Raisdorfer Wasserkraftwerk II am Rosensee grundlegend saniert. Die Arbeiten machen eine Trockenlegung des Rosensees notwendig. In Deutschland wird mit 27,25 °C der wärmste 5. Oktober seit 125 Jahren gemessen.
2001 Am 9.9.2001 wird das Heimatmuseum in der alten Feuerwache eröffnet. Terroranschläge auf das World Trade  Center und das Pentagon in den USA am 11. September.
1994 Raisdorf erhält eine Realschule, die unterhalb der bisherigen Grund- und Hauptschule gebaut  wird. Michael Schumacher wird erster deutscher Formel-1-Weltmeister mit insgesamt 92 Punkten, einem Punkt mehr als sein Konkurrent Damon Hill.
1988 Einweihung des Gewerbe- und Technikzentrums Der erste Computerwurm legt 10% des Internets lahm.
1987 Die Gemeinde Raisdorf geht eine Städtepartnerschaft ein mit der gleichnamigen Gemeinde Raisdorf in Österreich. Partnerschaft zwischen Klausdorf und der Pionierkompanie 600 in Plön. Gründung der amerikanischen Band Nirvana.
1986 Erschließung des Gewerbegebietes Raisdorf/Klausdorf. Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden Klausdorf und dem dänischen Langeskov. Die US-Raumfähre Challenger  bricht kurz nach dem Start auseinander. Alle sieben Astronauten kommen ums Leben.
1984 Neue Sportplätze am Klinkenberg werden gebaut. Einrichtung des Jugendhauses" Neue Heimat" in der Klausdorfer Schule. Apple führt den Macintosh ein.
1983 Die Uttoxeterhalle im Schul- und Kulturzentrum wird eingeweiht. Der Bundestag billigt die Stationierung der Mittelstreckenraketen Pershing 2 in der BRD.
1973 Bau des DRK-Behindertenzentrums in Raisdorf. George Foreman gewinnt seinen Boxkampf und Weltmeistertitel im Schwergewicht gegen Joe Frazier.
1972 In diesem Jahr wird der Schwentinepark als Naherholungsgebiet eröffnet. In Klausdorf entsteht das Kanuheim und neue Tennisplätze. XX. Olympische Sommerspiele in München.  
1971 Bau des Freibades als erstes Teil des Schwentineparks. Gründung des evangelischen Kindergartens und Einweihung des Sportheims am Aukrug in Klausdorf. Willy Brandt erhält den Friedensnobelpreis.
1969 Begründung einer Städtepartnerschaft mit der englischen Gemeinde Uttoxeter, diese wird 2003 von englischer Seite aus aufgekündigt. Russland wird Mitglied im Europarat.
1966 Bau des Schul- und Kulturzentrums, Haupt- und Grundschule, Turnhalle, Lehrschwimmbecken, Sportplatz TV-Premiere der Serie Star Trek in den USA.
  Die Bauarbeiten zum Gewerbegebiet Raisdorf -West werden begonnen. Heute trägt dieses Gebiet den Namen OSTSEE PARK und ist eines der größten Einkaufsgebiete Deutschlands. Mit der Landung von Luna 9 im Meer der Stürme gelingt erstmals die weiche Landung einer Sonde auf dem Mond.
1965 Raisdorf wird amtsfreie Gemeinde. Die Selbstständigkeit führt zu einer raschen Entwicklung des Ortes. Der erste kommerzielle Nachrichtensatellit Early Bird wird gestartet.
1963 In Klausdorf wird die Philippuskirche wird eingeweiht. Papst Johannes XXIII. exkommuniziert Kubas Staatschef Fidel Castro.
1962-72 Ölförderung im Gebiet Raisdorf/Preetz/Klausdorf durch die DEA/TEXACO In der Bundesrepublik Deutschland wird ein Mindesturlaub von 15 Tagen festgelegt.
1951 Gründung der Klausdorfer Gemeinschaft Im Koreakrieg rücken die Truppen Nordkoreas und Chinas weiter vor und nehmen Seoul ein.
1950 Es wird eine neue Grund- und Hauptschule gebaut. Heute ist in diesem Gebäude das Rathaus der Stadt Schwentinental angesiedelt. Die britische Besatzungsmacht ordnet die Demontage der Salzgitter-Werke an
1939-45 Durch Luftangriffe auf die Werften am Kieler Ostufer wird auch Klausdorf schwer getroffen. Viele tausend Sprengbomben, Brandbomben und Luftminen fallen auf Klausdorfer Gebiet und zerstören ca. 50% der Gebäude, darunter alle alten strohgedeckten Fachwerkhäuser. 29 Klausdorfer Bürger sterben in diesem Bombenhagel. Ein vergleichbares Schicksal erleidet auch die Nachbargemeinde Raisdorf, bedingt durch die Nähe zum Reichskriegshafen Kiel. Strategische Ziele waren die beiden Elektrizitätswerke an der Schwentine. Das Tagebuch /Luftchronik von Alwine Baumann ist ein Dokument dieser Zeit, welches auf eindringliche Art und Weise dokumentiert, wie die Raisdorfe und die Bewohner der Nachbargemeinden den Krieg erlebt haben. Bedingungslose Kapitulation der Deutschen Wehrmacht und aller Teilstreitkräfte. Erster Atombombenabwurf auf Hiroshima. Der Zweite Weltkrieg forderte zirka 55 bis 60 Millionen Menschenleben. Er war seitens der Achsenmächte durch eine starke rassistische Ideologisierung geprägt, die zu zahlreichen Kriegsverbrechen und gewaltsamen, zumeist systematischen Übergriffen auf die Zivilbevölkerung führte. Mit Kriegsverlauf und Kriegsführung war auch untrennbar der Holocaust verbunden, dem durch die Nationalsozialisten allein sechs Millionen Juden zum Opfer fielen.
1933 Das Ehrenmal am Dorfplatz in Klausdorf wird gebaut. Das NS-Regime verbietet die SPD. Machtergreifung durch die Nationalsozialisten.
1925 Sportplatzbau am Aubrook in Klausdorf. Uraufführung des Filmes "The Goldrush" von Charlie Chaplin in New York.
1922 Gründung der Klausdorfer Schweinegilde Uraufführung des Stummfilms Nosferatu.
1921 Gründung des Männergesangvereins Klausdorf Eröffnung des Linienflugverkehrs zwischen Berlin und München durch die Deutsche Luft-Reederei (DLR).
1919 Gründung der Freien Turnerschaft Klausdorf Gründung des VFB Lübeck.
1914-18 Dem 1.Weltkrieg fielen mehr als 30 Raisdorfer Männer zum Opfer, an die ein Gedenkstein erinnert, der früher auf dem Raisdorfer Dorfplatz stand und jetzt seinen Platz auf dem Ehrenhof hinter der St. Martins Kirche gefunden hat.  Mit Inkrafttreten des Waffenstillstandsabkommens von Compiègne zwischen dem Deutschen Kaiserreich und Frankreich endet der Erste Weltkrieg. Er hat über neun Millionen Menschenleben gefordert.
1916 Gründung des Turnvereins Klausdorf. Die Schlacht von Verdun beginnt.
1913 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Klausdorf. Die Handelsgruppe ALDI wird gegründet.
1912 Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Raisdorf Eröffnung der ersten Hamburger U-Bahnlinie zwischen Rathaus und Barmbek. Untergang der Titanic.
1909 Die weiße Brücke über den neu entstandenen Rosensee wird gebaut. In Berlin führt die Deutsche Reichspost den bargeldlosen Zahlungsverkehr mittels Postschecks ein.
1908/09 In diesen Jahren  wurde das Wasserkraftwerk II gebaut und damit die Schwentine aufgestaut, wodurch der Rosensee entstand.  Der US-Amerikaner Wilbur Wright legt in einem Flugzeug in Le Mans (Frankreich) 124,7 km in knapp 2 1/2 Stunden zurück, was einen neuen Weltrekord bedeutet.
1903 Von Bernhardt Howaldt wurde an der Schwentine das erste Wasserkraftwerk gebaut. Umfangreiche Informationen zur Familie Howaldt finden Sie auf der Seite http://www.treffpunkt-howaldt.de Gründung der Ford Motor Company.
1873 Die Raisdorfer Bauern wurden endgültig aus der Herrschaft des Klosters Preetz befreit und eine eigenständige Entwicklung wurde möglich. Am Dorfplatz wurde eine neue Schule gebaut, nachdem die Schule von 1746 baufällig war. Levis und Strauss patentieren die Jeans.
1873 Klausdorf erhält seine heutige Schreibweise. Weltausstellung in Wien. Das berühmte Riesenrad entsteht.
1866 Bereits 2 Jahre später wendete sich das Blatt und nach dem verlorenen deutschen Krieg 1866 wurde Holstein wieder preußisch und damit mit Beginn des Jahres 1867 auch Raisdorf. Der Ort gehörte fortan zum neu gegründeten Landkreis Plön, wenn auch immer noch eine große Abhängigkeit vom Kloster bestand. Am 31. Mai 1866 wurde die Eisenbahnlinie Kiel-Ascheberg eröffnet mit Haltepunkt in Raisdorf..    Frieden von Prag, Österreich und Preußen beenden den Deutschen Krieg.
1864 Nach dem verlorenen Krieg Dänemarks gegen Österreich und Preußen kam Raisdorf unter österreichische Verwaltung.  Ausbruch des Deutsch-Dänischen Krieges. Geburtsstunde des Roten Kreuzes.
1867 Clausdorf wird dem Kreis Plön zugeordnet. Die weltweit erste Kunstausstellung wird im Louvre eröffnet.
1862 Gründung der Raisdorfer Gilde, der älteste heute noch bestehende Vereins im OT Raisdorf. Die Destillerie Barcardie wird in Santiago deCuba gegründet.
1843 Beim 'Lustigen Bruder' wird ein Wärterhaus eingerichtet. Hier muss jedes vorbeifahrende Fahrzeug einen Wegzoll entrichten. Hongkong wird zur britischen Kronkolonie erklärt.
1790 Im Wirtshaus zum 'Lustigen Bruder' (Wirtshaus) wird die Clausdorfer Brandgilde gegründet. Leopold II wird zum römisch-deutschen Kaiser gewählt.
1776 Erbauung der Räucherkate, das heute älteste Haus im Ortsteil Raisdorf. Mit der Unterzeichnung der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung der britischen Kolonien in Amerika entstehen die Vereinigten Staaten von Amerika.
1746 Raisdorf erhält seine erste Schule. Der Schweizer Pädagoge Pestalozzi wird geboren.
1713 In Klausdorf wird die erste Schule gebaut. Gibraltar wird britische Kronkolonie.
1673 Die Papiermühle im Schwentinetal wurde gebaut. Die Pariser Oper wird ein Raub der Flammen.
1672 Kaiserliche Truppen unter Führung von Wallenstein ziehen durch das Klostergebiet und erobern Kiel. England, Frankreich, Köln und Münster greifen die Niederlande an.
1444 Clavesdorp (Klausdorf) wird aus dem Gebiet Altmühlen/Aubrook an seinen heutigen Platz an der Schwentine verlegt. Portugiesische Schiffe kehren das erste Mal mit afrikanischen Sklaven nach Europa zurück.
1336 Am 19. November verkaufte der Knappe Hinrich Block seinen Besitz, jetzt Wendischen Radwersdorpe, an das Preetzer Kloster. Raisdorf sollte für die folgenden 500 Jahre im Besitz des Klosters bleiben. Kaiser Ludwig IV. schickt eine Gesandtschaft zum Papst. Seinem "Bündnisangebot" ist kein Erfolg beschieden.
1331 Der Name Clavesdorp taucht erstmals in einer Urkunde auf. Im Kaiserreich China bricht die Pest aus. Sie kostet 65% der Bevölkerung das Leben.
1232 Zu Ehren des heiligen Nicolaus wurde in Vruwenhute eine Nicolauskapelle errichtet, die wahrscheinlich Namensgeber des Ortes wurde. Die Straßburger Dominikaner werden führend in der Inquisition.
1222-24 Auf dem Gebiet des Klosters Preetz entsteht der Ort Vruwenhute. Aus diesem Namen wurde später Klausdorf Erster Angriff der Mongolen auf Europa.
  Quellen: Johannsen, Ohl, Baumann, SPD-Klausdorf, Wikipedia

 Impressum   Kontakt   Cookies 
^