vorladen
wirtschaft aktuell
Fotos
zurück
zurück

  • Luftchronik Raisdorf 23.3.1941 - 8.5.1945

Alwiene BaumannDie Luftchronik von Alwine Dorothea Margaretha Baumann, geb. Schnoor, ist ein authentisches Zeitzeugnis der Kriegsgeschehnisse in Raisdorf vom 23.3.1941 bis zur Kapitulation am 8.5.1945.

Die Luftangriffe wurden akribisch protokolliert, soweit Zeit und Umstände dies zuließen.

Nach dem frühzeitigen Tod ihres Mannes übernahm sie 1923 den Bäckereibetrieb und führte ihn durch die Kriegszeit. 1943 erhielt sie das Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse für ihre Bemühungen die Versorgung der Raisdorfer Bürger aufrecht zu erhalten.

Alwine Baumann verstarb am 4.1.1958 nach schwerer Krankheit.

Download: Luftchronik.pdf

Auszug aus der Chronik

Luftchronik Raisdorf

231

Sonntagabend 2. April 1943 wieder nach fast einem halben Jahr ein schrecklicher Großangriff, hauptsächlich das Landgebiet wurde getroffen. Man sagt, dass über 80 Bauernhöfe und Güter durch Feuer vernichtet wurden. Hier bei uns ist Nachbar Wrigge betroffen, alles bis auf den Schweinestall ist abgebrannt. Das Vieh wurde gerettet. Beim Gastwirt Stammerjohann brannte Scheune und Stall ab. Ein Teil der dort lagernden Güter konnte noch gerettet werden. Schwer wurde Neuwühren getroffen. Schmidt-Wohler der älteste Sohn Hans-Peter. Durch den Druck einer Luftmiene gegen eine Wand geschleudert und getötet. Der Vater Schmidt-Wohler verletzt. Haus demoliert. Die Wirtschaftsgebäude sind abgebrannt mit 98 Stück Vieh, alle Kühe.

 

Tipp: Ines Lühr Schreib-, Korrektur- und Übersetzungsbüro

Lühr

Im Schreibbüro Ines Lühr werden alle Schreib- und Korrekturarbeiten auf der Grundlage der amtlichen Rechtschreibregeln des Dudens (24. Auflage, Erscheinungsjahr: 2009) bearbeitet. Sollten Sie speziell die alte Schreibweise bevorzugen oder ältere Manuskripte dementsprechend korrigiert haben wollen, wird der Auftrag wunschgemäß erledigt.

Homepage

 Impressum   Kontakt   Cookies 
^