vorladen
wirtschaft aktuell
Route
wirtschaft aktuell
Fotos
zurück
zurück

  • Fahrradtour: Das Heimatmuseum im alten Spritzenhaus

Nächste Station: Waldkapelle NeuwührenFahrradtour Geschäft

In der "alten Feuerwache", dem alten Raisdorfer Spritzenhaus, haben der Schleswig-Holsteinische Heimatbund, die Schützengemeinschaft und der Sportfischerverein Schwentine eine sehenswerte Ausstellung mit vielen Exponaten aus Raisdorf's Geschichte zusammengestellt.

Abenteuerspielplatz

Zu den Exponaten gehört z.B. ein Bild der Schwentine als der Rosensee noch nicht aufgestaut war, Auszüge aus dem Tagebuch der Alwine Baumann 1941 - 1945 oder der hölzerne Vogel, der einst beim Vogelschießen benutzt wurde umrahmt von vielen Fotos, die die Raisdorfer Geschichte wieder lebendig werden lassen.

Das Raisdorfer Heimatmuseum ist in der alten Feuerwache am Dorfplatz untergebracht und steht interessierten Besuchern zur Verfügung. Das Spritzenhaus wurde 1922 errichtet und war bis zum Umzug in die Bahnhofstraße 1978 das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Raisdorf. Die Fensterfronten an der Vorderseite waren früher die Einfahrten ins Gerätehaus, der Vorplatz war betoniert und zu Leidwesen des damaligen Wehrführers Otto Püpke konnte man als Kind hier ganz toll mit dem Rad im Kreis fahren. Heute nicht ganz nachvollziehbar, aber damals gab es in Raisdorf nur Kopfsteinpflaster oder steinige Feldwege und da fuhr es sich nicht so gut.

Öffnungszeiten des Heimatmuseums:
Nach Anmeldung unter Tel.: 04307/7910 und 04307/6780

Impressionen


Heimatmuseum
Heimatmuseum im Ortsteil Raisdorf / Schwentinental.
Heimatmuseum
Museum am Dorfplatz
Heimatmuseum
Kandelaber mit Blick auf das Wohnhaus Dorfplatz 4 von 1904.
Heimatmuseum
Museumsausstellung - Ausstellungsstücke SHHB, Schützengemeinschaft, Sportfischer.
Heimatmuseum
Museumsausstellung - Ausstellungsstücke
Heimatmuseum
Spritzenhaus am Dorfplatz Baujahr 1922, Quelle: Abschied vom Dorf - Helmut Ohl



Fahrradtour Raisdorf-Süd: Zwischenhalt am Heimatmuseum

Machen Sie von Schwentinental aus eine Rundtour mit dem Rad oder zu Fuß beginnend am Dorfplatz, zum Heimatmuseum, zur Waldkapelle, an den Krötenteichen und am Deberg vorbei zurück zum Dorfplatz.

Quellen: Raisdorf-inside Webdesign, Wilhelm Johannsen, Helmut Ohl

^